Über Kick

Erfahrung. Steigert. Erfolg.

Seit mehr als 50 Jahren sind wir bei Kick darauf spezialisiert Formen für Spritzgussteile zu konstruieren, zu fertigen und zu warten. Mit diesem großen Erfahrungsschatz gründet der Erfolg des Unternehmens auf folgenden Leitsätzen:

Das technische Know-how

Gute Ideen in der Entwicklungsphase erzeugen später in der Fertigung beste Ergebnisse zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Die Kundenbeziehung

Nur in partnerschaftlichem Umgang, stets auf Augenhöhe, können die erfolgreichen Projekte gemeinsam umgesetzt werden. Umfassende Betreuung und Kundennähe ist daher eine Selbstverständlichkeit.

Der Faktor Mensch

Motivierte Mitarbeiter und attraktive, sichere Arbeitsbedingungen sind der Motor des Unternehmens.

Die Erfahrung

Viel Handarbeit gepaart mit hochmodernen Maschinen in Verbindung mit gut ausgebildeten, erfahrenen Fachkräften – das garantiert den Kunden höchste Qualität.

Die Ausbildung

Zur zukünftigen Stärkung und dem Ausbau des Unternehmens wird auf die Ausbildung großen Wert gelegt.

Wir arbeiten für Kunden aus den Bereichen des Automobilbaus und deren Zulieferer, Spielwarenhersteller, der Medizintechnik, sowie reine Kunststoffspritzereien.


Unsere Leistungen im Überblick:

  • Formenbau für Spritzgussteile
  • Konstruktion und Planung
  • Reparatur und Instandhaltung

Über 50 Jahre Kick GmbH

<span class="rot">1959</span> Gründung des Unternehmens Schleith & Kick. Erste Spritzgussformen für die Spielwarenindustrie werden gefertigt.
<span class="rot">1964</span> Kauf der ersten Senkerodiermaschine. Zu den Kunden gehören u.a. Bauknecht, Behr sowie SEL.
<span class="rot">1971</span> Umfirmierung zu Georg Kick Werkzeugbau.
<span class="rot">1979</span> Erste Spritzgussmaschine zur Erprobung und Abmusterung im Einsatz.
<span class="rot">1982</span> Umzug in das heutige Firmengebäude in der Maybachstraße / Göppingen.
<span class="rot">1992</span> Die hundertste Bosch-Form wird ausgeliefert.
<span class="rot">2001</span> Inbetriebnahme der Laserschweißanlage.
<span class="rot">2006</span> Der Maschinenpark und die CAD-Arbeitsplätze werden erweitert.
<span class="rot">2014</span> Ralph und Marco Kienzler (Vater & Sohn) werden Inhaber der Kick GmbH.